Allgemeine Geschäftsbedingungen

nutzungsbedingungen herunterladen

Artikel 1 Angaben zum Verkäufer

Wir sind:

MonkeyMonkey BVBA

Wiedauwkaai 23F

9000 Gent

Belgium

E-Mailadresse: info@casecompany.world

Telefonnummer:+32(0)9 298 10 06

Unternehmensnummer: BE0549896463

Bankkonto: BE74 6528 3528 8607

Artikel 2 Geltungsbereich und Bedingungen

  1. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für jedes unserer Angebote als Webshop an Sie als Verbraucher (jede natürliche Person, die ausschließlich für nicht berufliche Zwecke in Verkehr gebrachte Produkte oder Dienstleistungen erwirbt oder benutzt).
  2. Wir liefern weltweit außer Åland-Inseln, Amerikanisch-Samoa, Bangladesch, Bonaire, St. Eustasius und Saba, Brasilien, Britisches Territorium im Indischen Ozean, Britische Jungferninseln, Weihnachtsinsel, Kokosinseln, Cookinseln, Costa Rica, Falklandinseln, Philippinen, Guam, Heard und MacDonal Islands, Isle of Man, Israel, Kaimaninseln, Libyen, Marokko, Marshall-Inseln, Mauritius, Mikronesien, Nordkorea, Salomonen, Syrien, Thailand, Turks- und Caicosinseln, Kleinere Inseln der Vereinigten Staaten, Amerikanische Jungferninseln , Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam, Südafrika, Südgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln. Wenn Sie eine Lieferadresse in einem anderen Land angeben, können wir Ihre Bestellung ablehnen.
  3. Um eine Bestellung aufgeben zu können, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein. Wenn Sie noch nicht 18 Jahre alt sind, bitten wir Sie, die Bestellung von Ihren Eltern oder gesetzlichem Vormund aufgeben zu lassen. Wenn wir feststellen, dass die Bestellung von einem Minderjährigen aufgegeben wurde, können wir sie ablehnen.
  4. Mit der Aufgabe einer Bestellung auf der Website erteilen Sie Ihre ausdrückliche Zustimmung zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die jederzeit auf der Website verfügbar sind.
  5. Wenn Sie online bestellen, erhalten Sie von uns außerdem zusammen mit der Bestellbestätigung oder spätestens bei Lieferung eine Kopie dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen in einem Format, in dem Sie sie speichern oder ausdrucken können. Im Übrigen empfehlen wir Ihnen, dies in jedem Fall zu tun.
  6. Wenn neben diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen auch besondere Bedingungen anwendbar sind, haben die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auch Vorrang vor diesen besonderen Bedingungen. Wenn unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen mit den besonderen Bedingungen unvereinbar sind, können Sie sich als Verbraucher jederzeit auf die für Sie günstigere Regelung berufen.

Artikel 3 Unser Angebot und Ihre Bestellung

  1. Wenn ein Angebot nur für begrenzte Dauer gilt oder bestimmten Bedingungen unterliegt, weisen wir darauf in unserem Angebot ausdrücklich hin.
  2. Wir beschreiben jederzeit so ausführlich und genau wie möglich, was wir Ihnen verkaufen und wie der Bestellvorgang verlaufen wird. Die Beschreibung ist in jedem Fall so detailliert, dass Sie sich ein gutes Urteil bilden können. Wenn wir Abbildungen verwenden, handelt es sich um eine wahrheitsgetreue Wiedergabe der angebotenen Güter und/oder Dienstleistungen. Irren ist jedoch menschlich, und wenn wir uns eindeutig geirrt haben, sind wir nicht verpflichtet, Ihnen noch zu liefern.
  3. Ihre Bestellung ist abgeschlossen und der Vertrag ist wirksam, sobald wir Ihre Bestellung per E-Mail bestätigen und sobald wir für Ihren Zahlungsvorgang mit Kredit- oder Debitkarte die Genehmigung von Ihrem Kartenherausgeber erhalten haben. Wir akzeptierenVisa, MasterCard, Maestro, Bancontact, PayPall und Überweisung Wenn der Herausgeber Ihrer Karte Ihre Zahlung an uns ablehnt, können wir nicht für Verzögerungen bei der Lieferung und/oder Nichtlieferung Ihrer Bestellung verantwortlich gemacht werden. Bestellungen ohne gültige Zahlung auf den Namen des registrierten Karteninhabers werden nicht akzeptiert oder bearbeitet.
  4. Um ein Produkt zu kaufen, fügen Sie das Produkt zum Warenkorb hinzu. Geben Sie anschließend Ihre Kontaktangaben und Rechnungsdaten ein. Wählen Sie dann die Lieferart: Kostenloser versand oder  Als letzten Schritt erhalten Sie eine Übersicht, akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und bestätigen die Zahlung durch Klick auf die Schaltfläche Bestellen mit dem Zusatz „Bestellung mit Zahlungsverpflichtung“. Wenn Sie diese Schritte erledigt haben, ist der Kaufvertrag wirksam.

Artikel 4 – Widerrufsrecht

  1. Wenn Sie bei uns Waren oder Dienstleistungen erwerben, haben Sie ab der Lieferung oder dem Abschluss des Kaufs 30 Tage das Recht zu entscheiden, dass Sie die Waren nicht behalten möchten. Sie können Ihre Bestellung dann ohne Zahlung eines Zuschlags und ohne Angabe von Gründen zurücksenden (die Kosten dafür tragen Sie selbst). Innerhalb von 14 Tagen, nachdem wir Ihre Bestellung zurückerhalten haben oder Sie angegeben haben, dass Sie vom Vertrag zurücktreten möchten, erstatten wir Ihnen den vollständigen Kaufpreis mit dem gleichen Zahlungsmittel, mit dem Sie bereits gezahlt haben. Kosten, die durch die Auswahl zusätzlicher Lieferoptionen wie Expressversand oder Geschenkverpackung entstehen, sind nicht erstattungsfähig.
  2. Das Widerrufsrecht gilt nicht für personalisierte Produkte.
  3. Die unmittelbaren Kosten für die Rücksendung der Waren gehen daher auf Ihre Rechnung. Wir werden Ihnen die entsprechenden Kosten mitteilen oder Ihnen diesbezüglich eine Schätzung geben, falls dies berechtigterweise nicht im Voraus berechnet werden kann. Wenn die Waren nicht per Post zurückgesandt werden können, werden wir sie bei Ihnen abholen und Ihnen dafür keine Kosten berechnen.
  4. Mit der Rückzahlung können wir warten, bis wir die Waren zurückerhalten haben oder bis Sie angegeben haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nach dem, welches Ereignis früher eintritt.
  5. Während der ersten 14 Tage nach der Lieferung erwarten wir, dass Sie mit der Bestellung und der Verpackung sorgfältig umgehen. Wenn Sie die Waren noch gemäß der Beschreibung oben zurücksenden wollen, dürfen Sie sie nur insofern auspacken oder benutzen, als dies notwendig ist, um zu beurteilen, ob Sie die Ware behalten möchten oder nicht. Zurückgesandte Waren können ausprobiert, dürfen aber nicht gebraucht worden sein. Wenn Sie die Waren zurücksenden, muss dies, soweit möglich, zusammen mit der Originalverpackung mit allen gelieferten Zubehörteilen und im Originalzustand und der Verpackung sowie unter Berücksichtigung der folgenden Anweisungen erfolgen.
  6. Sie können das Retourpaket per Post oder Kurierdienst zurücksenden. 
  7. Um ihr Widerrufsrecht sowohl bei der Erbringung von Dienstleistungen als auch bei der Lieferung von Waren so schnell und korrekt wie möglich auszuüben, können Sie das Formular unten ausfüllen und zurücksenden an info@casecompany.world. Wir werden Ihnen per E-Mail eine Empfangsbestätigung Ihres Widerrufs zusenden.
  8. MELDEFORMULAR FÜR WIDERRUF: Laden Sie hier Ihr Meldeformuler Für Wideruff herunter.

Artikel 5 Preis

  1. Während des in unserem Angebot angegebenen Zeitraums ändern wir unsere Preise nicht, vorbehaltlich Preisänderungen infolge von Veränderungen der MwSt.-Sätze.
  2. Unsere Preise verstehen sich inklusive aller Steuern, MwSt., Gebühren, Abgaben und Dienstleistungen. Sie werden daher keine Überraschungen erleben. Wir können aber beschließen, zusätzlich zum Kaufpreis auch die Versandkosten zu berechnen. Dies teilen wir Ihnen in jedem Fall im Voraus mit, bevor Sie die Bestellung endgültig aufgeben.

Artikel 6 Zahlung

  1. Zahlungen können wir nur mit den auf unserer Website angegebenen Zahlungsarten akzeptieren.
  2. Um eine sichere Online-Zahlung und die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Angaben zu garantieren, werden die Transaktionsdaten mit SSL-Technologie verschlüsselt per Internet übermittelt. Sie benötigen keine spezielle Software, um per SSL zu bezahlen. Eine sichere SSL-Verbindung erkennen Sie am „Schloss“-Symbol auf dem unteren Statusbalken Ihres Browsers.

Artikel 7 Konformität und Gewährleistung

  1. Wir garantieren, dass unsere Waren mit der Bestellung übereinstimmen und den üblichen Erwartungen, die Sie daran anhand der Produktspezifikationen haben können, entsprechen. Selbstverständlich garantieren wir Ihnen, dass unsere Waren alle zum Zeitpunkt der Bestellung geltenden Gesetze erfüllen.
  2. Außerdem wenden wir in Bezug auf die Lieferung von Waren die gesetzliche Mindestgewährleistungsfrist von zwei Jahren an, falls die Ware nicht der aufgegebenen Bestellung entspricht. Das bedeutet, dass die Ware bei Mängeln oder Defekten bis zu 2 Jahre nach der Lieferung kostenlos repariert oder aber ersetzt wird.
    Soweit dies möglich und sinnvoll ist, können Sie zwischen Reparatur und Ersatz der Ware wählen. Nur wenn die Reparatur oder der Ersatz der Ware übertrieben oder innerhalb einer angemessenen Frist nicht durchführbar wäre, haben Sie das Recht, einen niedrigeren Preis oder die Entbindung vom Verkaufsvertrag zu verlangen.Falls der Defekt oder Mangel innerhalb von 6 Monaten nach der Lieferung erkennbar wird, wird davon ausgegangen, dass er bereits vor der Lieferung vorhanden war, sofern wir nicht das Gegenteil beweisen können. Nach 6 Monaten müssen Sie selbst den Nachweis erbringen, dass der Mangel bereits bei der Lieferung vorhanden war.

Artikel 8 Lieferung und Erfüllung

  1. Alle Waren und Dienstleistungen werden an die von Ihnen bei der Bestellung angegebene Adresse geliefert bzw. dort bereitgestellt.
  2. Wenn eine Ware auf Lager ist, wird sie innerhalb der vorgegebenen Lieferzeit an die Lieferadresse geliefert. Wenn eine Ware nicht im Webshop-Lager ist, wird Ihre Bestellung versandt, sobald das Produkt wieder vorrätig ist. Wir teilen Ihnen die Lieferzeit in Ihrer Auftragsbestätigung mit.
  3. Die Lieferung hängt von Ihrem Lieferland ab. Um die geschätzten Lieferzeiten für Ihr Land anzuzeigen, klicken Sie hier. Die endgültige Lieferung Ihres Kaufs erfolgt innerhalb von 30 Tagen nach Auftragserteilung.
  4. Falls wir nicht rechtzeitig liefern können, benachrichtigen wir Sie in jedem Fall vor dem Ablauf der vorgesehenen Lieferfrist. Wenn wir das nicht tun, können Sie von der Bestellung kostenlos zurücktreten. In diesem Fall zahlen wir Ihnen den Betrag spätestens 30 Tage nach dem Rücktritt.
  5. Unsere Lieferungen erfolgen stets auf unser eigenes Risiko. Sie müssen sich daher keine Gedanken über Waren machen, die bei der Post verloren gehen. Wenn Sie uns aber Waren innerhalb von 14 Tagen nach dem Kauf zurücksenden, da Sie sie lieber nicht behalten möchten, sind Sie für den Transport verantwortlich.
  6. Falls die von uns gelieferten Waren beim Transport beschädigt wurden oder mit den auf dem Lieferschein angegebenen Artikeln oder mit den von Ihnen bestellten Artikeln nicht übereinstimmen, müssen Sie dies so schnell wie möglich und spätestens innerhalb von 3 Tagen angeben und uns die Artikel innerhalb von 14 Kalendertagen nach Erhalt zurücksenden.
  7. Wir haften nicht für bestimmte Folgeschäden bei verspäteter Lieferung oder Nichtlieferung durch das vom Unternehmen beauftragte Versandunternehmen. Unsere Haftung beschränkt sich in derartigen Fällen auf den Wert der Artikel, von denen angegeben wird, dass sie nicht vom Kunden erhalten wurden.

Artikel 9 – Dauer

  1. Der Verbraucher kann einen Vertrag, der für unbestimmte Dauer abgeschlossen wurde, jederzeit unter Berücksichtigung der diesbezüglich festgelegten Kündigungsregeln und mit einer Kündigungsfrist von höchstens einem Monat kündigen.
  2. Ein befristeter Vertrag hat eine Laufzeit von höchstens zwei Jahren.
  3. Falls ein befristeter Vertrag über den Kauf von Waren vereinbart wurde, der bei Stillschweigen des Verbrauchers per Internet verlängert wird, wird der Vertrag als unbefristeter Vertrag fortgesetzt, wobei die Kündigungsfrist nach Fortsetzung des Vertrags höchstens einen Monat beträgt.
  4. Wird zwischen dem Unternehmen und dem Verbraucher ein befristeter Dienstleistungsvertrag abgeschlossen, wird diese Klausel in fett gedruckten Buchstaben in einem vom Textkörper getrennten Kästchen auf der Vorderseite der ersten Seite dargestellt.
  5. Diese Klausel muss auf die Folgen der stillschweigenden Verlängerung hinweisen, unter anderem auf die Bestimmung im folgenden Absatz zur Kündigung sowie die Frist, innerhalb der der Verbraucher gegen die stillschweigende Verlängerung des Vertrags Widerspruch einlegen kann, und darauf, wie er diesen Widerspruch bekannt gibt. Nach der stillschweigenden Verlängerung eines befristeten Dienstleistungsvertrags kann der Verbraucher vom Vertrag jederzeit ohne Entschädigung unter Berücksichtigung der Kündigungsfrist von maximal zwei Monaten zurücktreten.

Artikel 10 Höhere Gewalt

  1. Im Falle höherer Gewalt sind wir nicht verpflichtet, unsere Verpflichtungen aus dem Vertrag zu erfüllen. In diesem Fall können wir entweder die Erfüllung unserer Verpflichtungen für die Dauer der höheren Gewalt aussetzen oder den Vertrag endgültig auflösen.
  2. Unter höherer Gewalt versteht man jeden Umstand, der sich unserem Willen und unserer Kontrolle entzieht und die Erfüllung unserer Verpflichtungen ganz oder teilweise verhindert. Darunter verstehen wir unter anderem Streiks, Feuer, Betriebsstörungen, Energiestörungen, Störungen in einem (Telekommunikations-)Netz oder einer Verbindung oder benutzten Telekommunikationssystemen und/oder der auch momentanen Nichtverfügbarkeit unserer Website, die Nicht- oder nicht rechtzeitige Lieferung durch Zulieferer oder anderer eingeschalteter Dritter…

Artikel 11 – Geistiges Eigentum

  1. Unsere Websites, Logos, Texte, Fotos, Namen und im Allgemeinen unsere gesamte Kommunikation sind durch geistige Eigentumsrechte geschützt, die entweder uns, unseren Zulieferern oder anderen Berechtigten gehören
  2. Die Nutzung und/oder Änderung der geistigen Eigentumsrechte ist gemäß den Bestimmungen dieses Artikels verboten. So dürfen Sie zum Beispiel nicht ohne vorherige und ausdrückliche schriftliche Genehmigung Zeichnungen, Fotos, Namen, Texte, Farbkombinationen von Logos usw. kopieren oder vervielfältigen.

Artikel 12 Beschwerderegelung und Rechtsstreitigkeiten

  1. Wir hoffen natürlich, dass unsere Kunden stets zu 100 % zufrieden sind. Wenn Sie trotzdem Beschwerden über unsere Dienste haben, erreichen Sie uns unter info@casecompany.world. Wir unternehmen alles, um Ihre Beschwerde innerhalb von 7 Tagen zu behandeln.
  2. Alle Verträge, die wir mit unseren Kunden abschließen, unterliegen unabhängig von ihrem Wohnort ausschließlich dem belgischen Recht und bei Streitigkeiten sind ausschließlich die belgischen Gerichte zuständig. Falls aus Gründen des internationalen Rechts dennoch ein anderes Recht anwendbar ist, wird für die Auslegung der derzeitigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen an erster Stelle auf das belgische Gesetz über Marktpraktiken und Verbraucherschutz zurückgegriffen.
  3. Im Falle einer aussergerichtlichen Beilegung des Rechtsstreits ist der Verbraucher-Ombudsdienst des Bundesregierung berechtigt jeden Antrag zur aussergerichtlichen Beilegung von Verbraucher Rechtsstreitigkeiten zu empfangen.  Dieser wird im Gegenzug den Antrag entweder selbst behandeln oder an die entsprechende Stelle weiterleiten.  Sie erreichen den Verbraucher-Ombudsdienst über diesen Link: https://www.consumentenombudsdienst.be/de
  4. Bei Streitigkeiten mit grenzüberschreitenden Charakter können Sie ausserdem über diesen Link bei der “Online Dispute Resolution” Plattform der Europäischen Union Beschwerde einlegen: https://ec.europa.eu/odr

Zögere nicht länger

Reviews